Menu
Rechtsberatung Insolvenzverwaltung Restrukturierung und Sanierung

Dr. Marc d’Avoine

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Dr. d’Avoine (*10. August 1963) begann nach dem Studium der Rechtswissenschaften und BWL an den Universitäten Trier und Bonn im Oktober 1990 den Referendardienst. Er promovierte zum Doktor der Rechtswissenschaften mit einer Arbeit zu dem Thema „Die Entwicklung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit“. Im Oktober 1993 absolvierte er das zweite juristische Staatsexamen und begann unmittelbar darauf die berufliche Tätigkeit als Rechtsanwalt. Die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf verlieh RA Dr. d’Avoine 1997 den Titel „Fachanwalt für Steuerrecht“ und 2007 den Titel „Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht“.

Dr. d’Avoine konzentrierte sich von Beginn seiner beruflichen Tätigkeit an auf die Bereiche Unternehmen und Gesellschaften sowie Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. 1997 gründete er zusammen mit Rechtsanwalt Michael Schmidt-Modrow eine Kanzlei. Nach dem viel zu frühen Tod des RA Schmidt-Modrow im September 2006 setzte der Gründungsgesellschafter d’Avoine den eingeschlagenen Weg mit der schlagkräftigen Mannschaft an Anwälten und anderen Fachkräften konsequent fort. Auch heute sind er und sein Team im Wesentlichen mit gesellschaftsrechtlichen Aufgaben, Sanierungsmandaten sowie Insolvenzverwaltungen beschäftigt. Sein Schwerpunkt der Insolvenztätigkeiten liegt in den Bereichen Automotive, Metallverarbeitung u.a. mechanische Werkleistungen, Transport und Logistik sowie Ärzte und Gesundheitswesen.

RA Dr. d’Avoine spricht – neben der Muttersprache Deutsch – Englisch, Französisch und Spanisch. Er ist u.a. Mitglied des VID (Verband der Insolvenzverwalter Deutschlands e. V.), der Deutsch-Spanischen-Juristen-Vereinigung/Asociación Hispano-Alemana de Juristas AHAJ und bei INSOL Europe (European organisation of insolvency professionals- specialising in corporate recovery and bankruptcy). Er veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge und hält Vorträge zum Gesellschafts-, Steuer- und Insolvenzrecht. Er ist Mitautor des Werkes „Buth/Hermanns -Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz“ und Verfasser des Werkes „Arzt und Praxis in Krise und Insolvenz“.


Fachbeiträge in Zeitschriften zum Insolvenzrecht:

Fortführung eines Apothekenbetriebs d. den Insolvenzverwalter, ZInsO 2015, 1725

Insolvenz einer Schiffsgesellschaft und steuerliche Aufgabe des Insolvenzverwalters, BB 2014, 1436 ff.

Gesellschafterdarlehen und vergleichbare Rechtsgeschäfte gemäß § 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO- Rangverbesserung in der Insolvenz durch Verkauf und Überragung der Anleihe, NZI 2013, 321

» Download als PDF-Datei

„Feststellung, Verwertung und Abrechnung von Sicherheitsgut als „einheitliches Geschäft“ des Insolvenzverwalters nach Änderung der Rechtsprechung zum Umsatzsteuer bei Mobilienverwertung durch Urteil des BFH vom 28.07.2011, ZIP 2012, 58 ff.

» Download als PDF-Datei

„Internationale Zuständigkeit des deutschen Insolvenzgerichts bei offenkundiger     „Rückkehroption“ des ehemals selbständig wirtschaftlich tätigen Schuldners (Unternehmer, Freiberufler, Arzt, Anwalt, Notar etc.) mit dem Ziel der Restsschuldbefreiung. Wann wird „forum-shopping“ unerlaubt und verstößt u.U. gegen den ordre public‘?“, ZIP 2012, 58 ff.

» Download als PDF-Datei

Verkauf von Immobilien in der Insolvenz an einen Grundpfandrechtsgläubiger“, NZI 2008, 17 ff.

» Download als PDF-Datei

Haftung des schwachen vorläufigen Insolvenzverwalters als faktischer „Geschäftsführer‘ für Lohnsteuern nach Lastschriftwiderspruch?“, ZIP 2006, 1433 ff.

„Widerspruchsmöglichkeiten des vorläufigen Insolvenzverwalters auch bei ‚Abbuchungsaufträgen‘?“, ZInsO 2006, 225 ff.

 

Kommentierungen:

Div. Kommentierung in EWiR, zuletzt „Beweis einer bestrittenen Forderung, die  alleinigen Insolvenzgrund bildet, durch Vorlage der vollstreckbaren Urkunde“, EWiR 18, 2106, 565, 566

Kommentar zur Entsch. IX ZR 18/15 BGH  EWiR § 14 Abs. 1 Satz 1 InsO, 18/2016, 565, f.

Kommentar zur Entsch. IX ZR 149/14 BGH  EWiR § 130, 133 InsO, 18/2015, 579, f.

Kommentar zur Entscheidung 9 U 15/13, LG Lübeck, EWiR § 135 InsO 5/2013, 689 f.

Kommentar zur Entscheidung V R 28/09, AG Wpt., EWiR § 14 InsO 17/2012, 561 f.

 

Beiträge in Handbüchern und anderen Werken:

 

„Arzt und Praxis in Krise und Insolvenz“, 2. Auflage Köln 2016, RWS Verlag ISBN 978-3-8145-0372-1

» Jetzt bestellen

„Anfechtung und Eigenkapitalersatz“ Kapitel in „Buth/Hermanns: „Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz“, 4. Auflage München 2014, Verlag C.H.Beck ISBN 978 3 406 64893 9

„Finanzmarktstabilisierungsgesetz und Verhältnismäßigkeitsgrundsatz – befristete Anpassung des Überschuldungsbegriffes § 19 Abs. II InsO“ in Festschrift für Hans Peter Runkel, Köln, November 2009

» Download als PDF-Datei